Videoarchiv

Wir haben hier für euch eine kleine Auswahl zum Anschauen hinterlegt.
Diese Videos waren Teil des jeweiligen Programms.

Die hier hinterlegten Videos gehören zu unseren Programmen im angegebenen Jahr. Meistens sind die Clips ein Bestandteil von einem Sketch. Die „Auflösung“ erfolgte dann im laufenden Programm. So wurden z.B. bei „Landwirt sucht Liebe“ und „Arthur und Merlin“ zuerst der Film auf einer Leinwand gezeigt und anschließend im Saal der Sketch live zu Ende gespielt. Im Falle von „Xante und Luigi“ und „Das Haus des Schreckens“ war es umgekehrt, hier lief der eigentliche Hauptteil des Sketches vor dem Film.

Speziell diese Videos produzieren wir selbst. Das Ganze passiert parallel zu den Vorbereitungen zum restlichen Programm. Das ist manchmal anstrengend und zeitaufwendig, aber während der Aufnahmen trotzdem immer lustig. Seit Vereinsbestehen, haben wir immer wieder mal kurze Videos in unseren Faschingsprogrammen gehabt und waren mit dieser "Disziplin" auch Vorreiter.

Bitte beachtet, dass die Videos immer nur ein Element unserer Programme sind und auch nicht im Vordergrund stehen. Zu einem gelungenem Programm (und zum Verein selbst) gehören bei uns noch viele weitere Akteure die jeweils auf und hinter der Bühne ihr Bestes geben.

Haus des Schreckens

2014

Wenn er nur vorher gewußt hätte, was ihn in diesem Haus erwartet...

Der kleine Film beginnt mit einem kirchlichen Abgesandten - nennen wir ihn Jeremiah Selig - der in großer Eile das Erbgericht zu Drebach verlässt. Doch warum? Wir erinnern uns kurz:

Jeremiah ist eine Koryphäe in Sachen Dämonenaustreibung. Zumindest steht das auf seiner Visitenkarte. Am frühen Abend bekam er einen Anruf eines verzweifelten Ehemannes. Dieser bat Jeremiah zu ihm zu kommen, da er vermutete, dass seine Frau (?) von irgendetwas besessen sei. Obwohl unser Jeremiah schon einen anderen Termin für diesen Abend hatte, entschloss er sich dennoch kurz im Erbgericht vorbeizuschauen und vor den Augen zahlreicher Anwesender Gäste den Geist auszutreiben. Leider verlief dieser Exorzismus nicht ganz nach Plan.

Unser Kleriker gab sich alle Mühe doch der Dämon wollte einfach nicht entweichen. Das kurz zuvor aus dem gegenüberliegenden Einkaufsmarkt und für Anlässe dieser Art benötigte Gemüse verfehlte seine Wirkung vollständig. Auch das gezielte Werfen dieser Knollen an den Kopf der armen besessenen Seele half nicht. Ebenso waren verschiedene Entsagungssprüche wirkungslos. Jeremiah Selig war sich sicher, dass er es hier mit einem besonderen Dämon zu tun hatte. Als letztes Mittel sollte ein uralter, aus der unteren Lombardei stammende und nach strengem Ritus ausgeführte Austreibungstanz helfen - doch vergebens.

Denn das machte den Dämon nur noch entschlossener. Alle Anwesenden waren nun Zeuge, wie der Beelzebub auch noch Besitz vom Schlafmöbel der Besessenen ergriff und dieses sogleich zerlegte. An dieser Stelle geriet unser Kleriker in Erklärungsnot und der Ehemann in leichte Panik.

So kam es, dass Jeremiah unverrichteter Dinge und Hals über Kopf den Ort des Geschehens verließ, in der Hoffnung, dass sein eigentlicher Termin für diesen Abend eine etwas leichtere Aufgabe bereit hielt. Was dann geschah, zeigt das folgende Video.

Nebenbei bemerkt...

Knapp zehn Tage dauerte die Herstellung dieses Videos. Der weitaus größte Zeitanteil lag bei der Nachbearbeitung der Videoaufnahmen am Computer. Der Inhalt des Clips war vorher klar umrissen. Es stellte sich aber heraus, dass einige Szenen nicht wie geplant gedreht werden konnten. Wir haben viel ausprobieren und ändern müssen, was eine Menge Zeit in Anspruch nahm, bis letztendlich die gewünschten Aufnahmen entstanden.

Noch eine ergänzende Info:

Für diesen Film wurde erstmalig auch ein ganzer "Soundtrack" (14 Titel) angefertigt. Wer in die einzelnen Stücke nochmal reinhören möchte, der kann das auf dieser Seite tun.

Beispiel Track 04 - Dunkle Pfade:
Beispiel Track 13 - Das Grauen

Top

BG2

BG2